Hilfsnavigation

Bildleiste
Rahmen Dreieck oben rechts

Schwanensee
// Peter Iljitsch Tschaikowsky (Musik), Andris Plucis (Choreografie)
Ballett | Gastspiel Landestheater Eisenach

Logo Landestheater Eisenach

Choreografie: Andris Plucis
Bühnenbild: Christian Rinke
Kostüme: Danielle Jost

Mit: Johann Hebert, Nikolay Korobko, Sofia Romano, Margie Coenen-Oosten, Julia Grunwald, Habid Badillo, Ramona Savu-Seeck, Mar Ameller, Emi Kuzuoka, Nao Omi, Jordi Arnau Rubio, Maximilian Diedrich, Paloma Gavalda Ruz, Shuten Inada, Rai-Hilmar Kirchner, Uca Marzà, Frederic Schötschel

Vorstellung: 11. April 2013 | 20:00 | Großes Haus

Schwanensee | Theater Eisenach | Bild1

Fotos: Carola Hölting

Schwanensee ist das beliebteste aller klassischen Ballette. Es war vor Dornröschen und Nussknacker Tschaikowskys erste Ballettkomposition. Seit Gluck, Beethoven oder Adolphe Adam hatte sich fast ein halbes Jahrhundert lang kein bedeutender Komponist dem Ballett zugewandt. Mit Tschaikowsky wurde erstmals wieder große Musik für den Tanz entworfen. Das auf deutsche Märchenmotive zurückgehende Libretto vermittelt als Grundgedanken die Überwindung des Bösen durch die Liebe freier Menschen, den Triumph des Guten im Leben der Menschen als Sieg über Intrigen, Kleinmut, Angst und Hoffnungslosigkeit. Die Charakterentwicklung des Prinzen und die Gestaltung der Doppelrolle der Odette und Odile gehören zu den anspruchsvollen Aufgaben für einen Choreografen.

Gerade dies hat den Eisenacher Ballettchef Andris Plucis und den Chefdirigenten der Landeskapelle Eisenach Carlos Domínguez-Nieto herausgefordert, ein so großes Werk wie Tschaikowskys Schwanensee szenisch und musikalisch zu bearbeiten.

Im Rahmen der Bamberger Ballett-Tage.

Presse zu Schwanensee

Szenenbild Schwanensee

Szenenbild Schwanensee

Szenenbild Schwanensee

Szenenbild Schwanensee

Szenenbild Schwanensee

 

zurück

Rahmen Dreieck unten links